Nach spannenden und arbeitsreichen Wochen ist unsere neue Homepage online. Wir haben die Seite www.building-one-world.org grundlegend modernisiert und erneuert. Neben dem Design wurden auch die Inhalte überarbeitet. Die Präsentation unserer Projekte ist übersichtlicher geworden. Die einzelnen Projekt-Steckbriefe enthalten interessante Zusatz-Infos zu den jeweiligen Ländern. Wer spenden oder Vereinsmitglied werden möchte, findet die notwendigen Informationen in…

Mit “Seelenbeben” unterstützt Building ONE World ein neues Projekt in heimischer Region. Die Trauergruppe im sauerländischen Winterberg will Kindern und Jugendlichen Halt geben, die einen lieben Menschen verloren haben. Die Leiterinnen sind Marina Lenze, Daniela Janine Peetz, Helga Hermann und Jutta Engel. Sie haben sich als Notfallseelsorgerinnen, Trauerbegleiterinnen und Hospizhelferinnen qualifiziert. Weil sie ehrenamtlich arbeiten…

Die Organisation “Rede Rua” (deutsch: “Netzwerk der Straße”) wurde 1990 gegründet, um den Obdachlosen in der brasilianischen Metropole São Paulo neue Perspektiven zu geben. Derzeit ist das Projekt durch die aktuelle Wirtschaftskrise und die politische Situation in Gefahr. Die Zahl der Obdachlosen hat sich in den vergangenen Monaten vervielfacht. Außerdem wurden öffentliche Gelder gestrichen, sodass…

Pascal Lefarth aus Medelon will im Rahmen seiner Bachelorarbeit seinen Teil zur Lösung des weltweiten Plastikproblems beitragen. In Zusammenarbeit mit dem Verein „Technik ohne Grenzen“ zieht es den angehenden Ingenieur von Februar bis Mai 2019 in das mehr als 5.000Kilometer entfernte Afrika. Plastikmüll ist ein weltweites Problem, nicht nur im Sauerland. In Entwicklungsländern ist dies…

Hallenberg/ Cochabamba: Seit nun mehr als einem Jahr unterstützt der Verein „Building One World“ das „Haus der Kinder“ (Casa de los Niños) in Cochabamba, Bolivien. Vereinsmitglied Julian Mönxelhaus war vor Ort und berichtete über die großartige Arbeit von Aristides und seiner Frau Tanja. Ein Ort, an dem Kinder und Jugendliche leben, die sonst keine andere…

Weihnachtliche Klänge gab`s am vierten Advent in der Sankt-Thomas-Kirche in Liesen. “Die Liesetaler” haben mal wieder für einen guten Zweck musiziert. 550 Euro sind dabei für Building ONE World zusammengekommen. Sie gehen an die “Rede Rua”, unser Obdachlosenprojekt in Brasilien. Die Organisation kann damit ihre laufenden Kosten sowie besondere Anschaffungen für ihre Herbergen, zum Beispiel…

Pünktlich zum Weihnachtsfest hat Vučko eine Überraschung parat: Die Fotos vom diesjährigen HandS-Transport nach Bosnien-Herzegowina sind online. Ihr findet sie hier oder rechts in der Leiste unter “Bildergalerie”. Vielleicht entdeckt ihr beim Betrachten euer Päckchen wieder. Vučko wünscht allen Unterstützern des Transports sowie allen Kindern in Deutschland, Bosnien und überall auf der Welt frohe und…

Nachdem Vučko das Gespann zwei Tage lang je 12 Stunden quer durch Europa steuerte, ist das Team nun endlich wohlbehalten in Deutschland angekommen. Die Fahrt verlief im Großen und Ganzen ohne Probleme, sodass heute Abend alle glücklich, aber erledigt ins Bett fallen können. In den nächsten Tagen wird der Wolf dann eine Projektzusammenfassung und die…

Gerade ist der gelbe Bulli mit Anhänger und dem gesamten Team über die Grenze gerollt. Bis jetzt läuft alles einwandfrei, es liegen aber immer noch knapp 400 km vor Vučko und seinen Helfern.

Nach etwas Schlaf konnten alle wieder genug Kraft tanken für die letzte Etappe. Der Bulli rollt jetzt schon über die österreichische Autobahn. Alle hoffen auf eine problemlose Fahrt.

Leider hielt der starke Wind weiterhin an, sodass in Kroatien große Teile der Autobahn gesperrt wurden. Die Umleitung durch die Berge war auch keine Option für unseren Bulli mit Anhänger. Also musste Vučko eine Alternativroute nehmen, die sehr viel Zeit gekostet hat. Wenigstens konnten alle noch einen tollen Sonnenuntergang bei atemberaubender Kulisse beobachten. Spät in…

Ein toller Tag in Mostar liegt hinter dem Team. Trotz anhaltendem Regen und Sturm, haben sich Vučko und das Team durch die kleinen Gässchen der wunderschönen Altstadt geschlängelt. Das alte Osmanen-Städtchen hat auch in der Vergangenheit stürmische Zeiten erlebt: Während des Bosnien-Kriegs in den 1990er-Jahren fanden hier besonders erbitterte Kämpfe statt. Das Wahrzeichen, die alte…

Vučko hat es mal wieder geschafft: Auch das letzte Heim in Sarajevo wurde mit Geschenken versorgt. Jetzt kann das Team den Abend zur Feier des Tages entspannt ausklingen lassen. Zu dieser Gelegenheit gönnt sich der Wolf einen “Mokka”, den typischen Kaffee in Bosnien. Er erklärt seinen Mitstreitern die Zubereitung: "Traditionell wird das Pulver in einer…

Nach dem Bosnien-Krieg war es fast bis auf die Grundmauern zerstört – heute ist es ein Haus voller Leben: Das Kinderheim “Egipat” (“Ägypten”), geführt von den Schwestern der Heiligen Familie, ist eines von Vučkos Lieblingsprojekten. Neun Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 21 Jahren leben hier im Moment mit den Schwestern der Heiligen Familie. Ivica…

In Sarajevo angekommen musste das Team alle restlichen Geschenke in den Bulli umpacken, da es mit dem Anhänger nicht möglich ist, sich durch die steilen und engen Straßen der Stadt zu schlängeln. Dann bewegte sich der vollgepackte Bulli in Richtung des vorletzten Stopps. In dem staatlichen Heim "Bjelave" hat Vučko ca. 100 Pakete abgeliefert. Dort…

Ausgeschlafen konnte Vučko wieder munter in den Tag starten. Gemeinsam mit den Schwestern wurde dann noch gefrühstückt und über viele Dinge geredet. Vučko hat erfahren, dass drei der älteren Jungs dieses Jahr für ein paar Tage eine Veranstaltung in Augsburg besucht haben, die sich mit Robotik beschäftigte. Die Reise war ein Preis für ein Projekt…

Nach der anstrengenden Fahrt durch das schlechte Wetter kam das Team endlich in Vareš an. Im Regen wurde dann schnell der Bulli geparkt und alles ins Haus getragen. Dort wurde Vučko schon von den lieben Schwestern erwartet, die das Heim leiten. Dort leben ca. 20 Kinder im Alter von 7-19 Jahren in verscheiden Wohngruppen. Das…

Im Kinderheim “Leptir” (Zu Deutsch: Schmetterling) wartete man schon ungeduldig auf das Ankommen des Teams. Da heute Sonntag und zugleich Nationalfeiertag ist, konnten wir leider keine der Besucher der Behindertentagesstätte antreffen. Daher werden die Pakete in der Weihnachtszeit verteilt. Der Wolf freut sich schon besonders auf die Ihm versprochen Bilder. Auch hier erfuhr Vučko erneut,…

Der Morgen begann mit einer herzlichen Morgenmesse in der Kirche zu Radunice und einem ausgiebigen Frühstück mit Pfarrer Ilija. Vučko genoss einige der Speisen, die die Dorfbewohner für Ihren geistlichen gespendet haben. In Bosnien wird ein Pfarrer nicht gänzlich vom Staat und der Kirche finanziert, sondern er ist auf Gaben der Gemeinde angewiesen.", so Ilija….

Gegen Radunice ist Srednja Slatina eine Stadt – so hatte es Vučkos Freundin Snjezana heute Morgen noch gesagt. Und wahrscheinlich hat sie recht. Das 250-Einwohner-Dorf Radunice im Herzen Bosniens liegt abseits jeglicher Hauptstraßen, auf einem Berg mitten im Wald. Dort wohnt der Priester Illija, der früher in Srednja Slatina tätig war und den es inzwischen…

Page 1 of 261 2 3 26

© 2019 Building ONE World e.V.

folge uns: