Nach der mehr als eineinhalbstündigen Fahrt durch den Berufsverkehr Sarajevos und die nebligen Berge Bosniens erreicht Team Vucko das kleine Städtchen Vares und das kirchliche Kinderheim Mala Skola („Kleine Schule“) mit wenig Verspätung. Begrüßt wird das Team von strahlenden Kindergesichertern und mit einem reichhaltigen Abendessen in großer Runde. Nach einem kurzen Gebet gibt es Hühnersuppe, Pizza, Trinkjoghurt und Obstsalat.

Die Schwestern starten das Auspacken der Präsente mit einer kleinen Dankbarkeitsübung. Vor einigen Tagen suchte sich jedes Kind jemanden (eine Schwester oder ein Kind) aus, der besonders in die Gebete der letzten Tage eingeschlossen wurde. Unter Jubel und Applaus werden die entsprechenden Namen genannt und mit einer kräftigen Umarmung gefeiert. Dieses kleine Ritual zeigt grundsätzlich den schönen und positiven Umgang, den die Kinder hier untereinander pflegen. Er ist geprägt durch Zusammenhalt, Verständnis und Liebe.

So wurden auch wieder alle Geschenke nach dem Auspacken getestet und untereinander geteilt. Dazu zählten dieses Jahr ferngesteuerte Rennautos, Malutensilien, Lego. Doch die Kinder schätzen auch die Kleinigkeiten – eines der am meisten rumgereichten Geschenke ist wohl das große, grüne Furzkissen, das vor allem bei den Jungs für viel Spaß sorgt.

Der Abend klingt aus mit einer gemütlichen Runde im Gemeinschaftsraum der ältesten Kinder, von denen viele bereits sehr gut Englisch sprechen, manche auch Deutsch. Snacks, Spiele, Geschichten und Witze bringen den Tag zu einem gebührenden Ende. Das Team fällt müde aber erfüllt mit vielen postiven Eindrücken ins Bett, um Kraft für die letzte Station in Bugojno zu sammeln.

CategoryBosnien, HandS, HandS 2023

© 2022 Building ONE World e.V.

folge uns: