Vučko ist bei alten Bekannten angekommen. In der Behinderten-Tagesstätte Leptir, zu deutsch "Schmetterling", lieferte Vučko die meisten Pakete ab. Einen Teil der Geschenke konnte er persönlich übergeben. Ein Großteil der Kinder und Erwachsen der Tagesstätte wohnt weit weg und kommt nur selten. Sie bekommen ihre Pakete später von den Mitarbeitern. Eine kleine Gruppe ist täglich…

Der Morgen startet ohne Strom und Wasser, doch die Sonne lässt das kleine bosnische Dorf auf dem Berg in einem warmen Rot erstrahlen, passend zu den Temperaturen im zweistelligen Bereich. Wir begrüßen den Tag mit einer kurzen Rorate-Andacht bei Kerzenschein in der Kirche, die sich direkt neben unserer Unterkunft befindet. Nachdem Vučko gestern schon einige…

Nachdem Vučko in Srednja Slatina Senioren besucht hat, ging es Richtung Maglai. Hier möchten er und das Team den Priester Ilija besuchen. Er war lange in Slatina tätig, und damals einer der ersten Kontakte in Bosnien für BOW. Eigentlich hatte sich das Team vorgenommen, viele Bilder vom heutigen Tag hoch zu laden. Allerdings hat ein…

Der nächste Stopp führt Vučko und sein Team in das kleine, abgelegene Dorf Srednja Slatina, in dem hauptsächlich ältere Menschen und Senioren leben. Viele versorgen sich mit eigener Landwirtschaft und sind daher wenig mit den umliegenden Ortschaften verbunden. Der Weg hierher ist nicht einfach: Ohne Navi geht es über holprige und unbefestigte Straßen, vorbei an…

In Orašje war Vučko total aufgeregt, weil er endlich seine ersten Geschenke verteilen durfte. Das Ziel war hier eine Kindertagesstätte für Kinder mit Behinderungen. In zwei Altersgruppen aufgeteilt und mit Hilfe der Betreuer vor Ort, können die Kinder dort schöne Stunden verbringen. Das Haus der Tagesstätte wurde mithilfe von Spendengeldern der japanischen Regierung 2015 fertiggestellt. Zusätzlich…

Nun geht es nach einem kurzen Frühstück zum Zoll, um die Geschenke einzuführen. Dies ist eine ganze Menge Papierkram und Vučko ist froh, wenn er es hinter sich hat. Um 12 Uhr warten dann die ersten Kinder bereits auf die Übergabe der Päckchen. Dies liegt Vučko um einiges mehr, und er freut sich schon richtig…

Nach nicht einmal 13 Stunden Fahrt ist das Team gut in Bosnien angekommen. Jetzt wird geschlafen und Kraft getankt. Morgen werden dann die ersten Pakete an Kinder verteilt.

Auch Österreich liegt jetzt hinter Vučko. Mittlerweile ist die Sonne untergegangen und der Transporter kämpft sich durch die Dunkelheit. Natürlich kein Problem für unseren Wolf, der immer noch hellwach am Steuer sitzt.

Vučko hat es geschafft. Nachdem er festgestellt hat, dass der Schlauch der Scheibenwischeranlage durchtrennt war, hat er mit Fingerspitzengefühl bewiesen was er kann. Mit einem Strohhalm von einem Milchdrink und etwas Klebeband war das Problem schnell gelöst. Was man mit Panzertape nicht alles machen kann!           .

Servus, das Team meldet sich aus Österreich. Das erste Drittel ist also geschafft. Leider haben wir Probleme mit der Scheibenwischeranlage, aber unser Mechaniker Vučko wird sich später darum kümmern. Er kann es auf jeden Fall nicht abwarten, die ersten Geschenke zu verteilen.           .

Vučko hat den ersten Stopp hinter sich gebracht. In Würzburg hat er eine Tankfüllung spendiert und steuert uns jetzt wieder sicher über die Autobahn.         .

Vučko begibt sich mit seinem Team auf die alljährliche große Reise nach Bosnien, die er jetzt schon zum 10. Mal unter dem Motto Help and Solidarity (HandS) beschreitet. Trotz seines Winterschlafs hat er es geschafft, pünktlich aufzustehen und seine Reisegrupe in Richtung Balkan zu steuern. Zu Beginn gilt es, sich durch den Schnee zu kämpfen….

Am Dienstag haben wir  aus Kamen die schön weihnachtlich verpacken Päckchen abgeholt. Einige dortige Schulen unterstützen uns seit vielen Jahren bei unserem HandS-Transport nach Bosnien und Herzegowina. Wir haben es sehr genossen, uns bei einer Tasse Kaffee mit Pfarrer Wacker zu unterhalten. Abends haben wir die Päckchen dann in unserer “Packzentrale” in Hallenberg abgegeben.

Quelle: Sauerlandkurier vom 21.10.2017

Seit einigen Wochen ist unser bolivianischer Gast aus Bolivien – Yessica – nun wieder zurück bei ihrer Familie in Cochabamba. Ihre vollständige Genesung wird allerdings noch bis zum kommenden Herbst dauern. Sie kennt ihre krankengymnastischen Übungen und wurde in Deutschland mit allen notwendigen Hilfsmitteln ausgestattet, so dass eine eigenständige Physiotherapie vor Ort in Bolivien stattfinden…

Vučko und sein Team haben sich inzwischen vom HandS-Transport erholt. Insgesamt 500 Geschenke haben Sie vor Weihnachten nach Bosnien und Herzegowina gebracht. Hier findet ihr die Bilder von der Aktion.

Seit dem 11. November 2016 wohnt die  junge Bolivianerin Yessica in Medebach bei der Familie Mönxelhaus. Building ONE World hat Hin- und Rückflug für sie bezahlt, damit sie sich hier in Deutschland einer OP unterziehen kann. Yessica wurde am 14. Dezember in der DRK-Kinderklinik in Siegen kostenlos operiert und zehn Tage kostenlos stationär behandelt. In…

Vučko ist in Slatina unterwegs und verteilt Geschenke. Fotos gibt es später, weil das Internet in dem abseits gelegenen Dorf so schlecht ist.

Vučko und seine Freunde sind nach langer Reise in Orašje angekommen. Auch wenn sie todmüde sind, freuen sie sich ihre bosnischen Freunde wieder zu treffen.

Page 4 of 21 1 2 3 4 5 6 21

© 2020 Building ONE World e.V.

folge uns: