Gegen Mitternacht waren wir schon in Slowenien und machten einen Fahrerwechsel. Gegen 4 Uhr hielten wir in Salzburg an und schliefen ein paar Stunden im Bulli. Als wir durch Bad Reichenhall, den ersten Ort in Deutschland kamen, hatten wir das Gefühl zu Hause zu sein, obwohl wir noch ca. 700 km fahren mussten. Gegen 21 Uhr kamen wir in Hallenberg an und besuchen noch kurz den Pastor Graute.

Als Fazit können wir von dieser Reise sagen:
Wir haben etwas Zeit und Nerven gegeben, haben aber ganz viele sehr schöne und bewegende Erfahrungen gewonnen, die die Strapazen der langen fahrten, besonders die Strapazen der Hinfahrt vergessen machen.

Write a comment:

You must be logged in to post a comment.

© 2020 Building ONE World e.V.

folge uns: