So ging es wieder zurück ins Basis Camp nach Curvelo! Da fällt mir ein, ich habe noch gar nichts zum Basiscamp erzählt. Es wirkt ein wenig als hätte man ein Schwimmbad auf links gezogen. Es ist das ursprüngliche Ordenshaus von Palavra Viva, allerdings ist es mittlerweile zu klein und so wird bereits fleißig ein neues…

Heute wurden wir Sklaven. Zumindest liefen wir den sogenannten Sklavenweg. Dieser rund 20km lange Weg wurde im 18. Jahrhundert mit Steinen gepflastert, welche von Sklaven gehauen wurden. Auf diese Weise konnte man zu den Diamantenminen gelangen.  

Nach einer Nacht, die wir in einem Kinderheim in Diamantina verbrachten, erwartete uns eine Führung durch die Stadt. Zwischendurch konnten wir mit Einheimischen Jugendlichen ein wenig Fußball spielen, ehe dann das Spiel um den Dritten Platz der WM losging. Nach einer spannenden ersten Halbzeit, die unentschieden ausging, gelang es unserm Team dann aber in der…

Und wieder ging es auf Reise! Diesmal packten wir unsere Sachen und fuhren in die Berge nach Diamantina, einer alten und geschichtsträchtigen Stadt wo im 17. Jahrhundert zum ersten Mal Diamanten außerhalb Asiens gefunden wurden. So wurde die Stadt schnell ein bedeutendes Handelszentrum. Abends besuchten wir ein gewaltiges Orgelkonzert in einer der Kirchen dort.

Heute machten wir, … nichts außergewöhnliches . Wir haben erst mal einige Klamotten eingekauft, weil es hier doch ein wenig kühler ist als erwartet und wurden dabei ein wenig durch Curvelo geführt.

Heute besuchten wir den Três Marias Stausee! Muss man nicht gehört haben? Doch irgendwie schon! Er ist einer der größten Stauseen der Erde! Er liegt am Fluss Sao Francisco, 276km von Belo Horizonte entfernt, Der Damm ist 75m hoch und 2,7km lang und das Becken fasst 21.000.000.000 Kubikmeter bei einer Oberfläche von 1.040 km².

Dadurch, dass wir einen Tag in Paris verbrachten, fiel leider unser Ausruhen Tag weg, sodass es gleich weiter ging in die Stadt Trés Marias, wo wir einen Einblick in normale brasilianische Verhältnisse gewinnen konnten. Leidiger Höhepunkt war wohl das Fußballspiel der WM Deutschland gegen Italien, welches wir verloren. Naja, so konnten wir unsere Aufmerksamkeit wenigstens…

Nach knapp sieben Stunden Flug landeten wir in Sao Paulo! Dummerweise fehlten drei Koffer…. Naja wir waren ja noch nicht am Ziel, das nächste Flugzeug ging in Kürze und brachte uns nach Belo Horizonte, der Hauptstadt des Bundesstaates Minas Gerais. Als wir dort ankamen, fehlte komischerweise nur noch ein Koffer. Der letzte Teil des Trips…

Da unser Flug erst um 23.00 Uhr ging, hatten wir noch einen ganzen Tag Zeit Paris zu erkunden! Im Nachhinein kann man noch sagen: Wir hatten den heißesten Tag der ganzen Reise in Paris. Dort sind wir mit einigen Amerikanern noch ins Gespräch gekommen und haben unterm Eifelturm unser Reiselied noch ein wenig geprobt…. mit…

Die Idee einen Verein zu gründen um die Welt ein Stück mehr zu vernetzen kam uns in Brasilien 2006. Daher hier einige Eindrücke der Reise, die uns ans andere Ende der Welt führte! Der Kontakt nach Brasilien begann beim XX. Weltjugendtag 2005 in Köln. Wir hatten das Glück vierzig junge Brasilianer in unseren Gemeinden hier…

Page 21 of 21 1 19 20 21

© 2020 Building ONE World e.V.

folge uns: