24_12_2011-026Nachdem Vučko pünktlich zu Weihnachten von seiner anstrengenden Reise nach Sarajevo und der erfolgreichen Päckchenübergabe wieder im Sauerland angekommen war, musste er sich erstmal gründlich erholen und ausschlafen.

Doch jetzt ist er wieder fit und möchte gerne den vielen Spendern und Helfern von seinen Abenteuern in Bosnien erzählen. Als erstes besuchte er dazu die Grundschule in Hallenberg, denn dort hatten alle Schüler fleißig Päckchen gepackt, um möglichst vielen Kindern in bosnischen Kinderheimen eine Weihnachtsfreude zu machen. Am Montag stand deshalb statt Mathe- oder Deutschunterricht für alle Grundschüler und Lehrer Sarajevo auf dem Stundenplan.

Die Schüler verfolgten den Vortrag sehr aufmerksam und diszipliniert und stellten anschließend viele interessierte Fragen.

Fotovortrag-Schule-16_01_2012

So konnte geklärt werden, wie viele Geschenke zusammengekommen waren – nämlich 400 Stück –, dass der Weg von Hallenberg bis Sarajevo 1.500 km lang ist, dass die Spenden alle zusammen insgesamt fast 2 große LKW-Container gefüllt hatten und auf welchem Weg Vučko das Paket von Thea aus Hallenberg bis zu der kleinen Lea in Sarajevo gebracht hatte.

Es wurde auch darüber gesprochen und anhand von Fotos gezeigt, dass in Bosnien durch den Jugoslawienkrieg von 1992 – 1995 immer noch viele Häuser beschädigt sind und die Bewohner deshalb Hilfe brauchen. Nachdem dann auch noch beantwortet werden konnte, wie das Wetter in Sarajevo ist, dass Paris und Holland nicht auf dem Weg nach Sarajevo liegen und wie oft die Fahrer auf dem Weg dorthin anhalten und austreten mussten, war die eingeplante Schulstunde viel zu schnell um. Die Kinder versprachen Vučko lautstark, auch bei der nächsten Weihnachtsaktion wieder tatkräftig mitzuhelfen.

Wer sich ebenfalls von den vielen Eindrücken und Begegnungen dieser Fahrt und der Verwendung der Spenden überzeugen möchte, ist herzlich zu einem ausführlichen Foto-Vortrag eingeladen: am 8. Februar 2012 ins Pfarrheim Hesborn oder am 9. Februar 2012 ins Nikoläum Hallenberg, jeweils um 19.30 Uhr.

Write a comment:

You must be logged in to post a comment.

© 2020 Building ONE World e.V.

folge uns: