2012_12_18 Zoll

Am Morgen regnete es, mittags fiel Schnee und nachmittags ging alles in eine dicke Matsche über……. So hatte ich wenigstens ein bisschen Abwechslung heute. Denn ansonsten hat sich zwischen 10 und 18 Uhr nicht viel bewegt: Der Zoll sollte unseren Bulli samt Anhänger (auf den Fotos vor dem großen LKW) mit der wertvollen Geschenke-Fracht freigeben. Die Beamten gaben sich allerdings voll gestresst und ließen sich nicht hetzen. So saß ich zusammen mit meinen deutschen und bosnischen Freunden sowie vielen anderen genervten LKW-Fahrern im Restaurant neben dem Zoll-Häuschen. Schwaden von Zigaretten-Rauch und Frittenfett-Duft standen in der Luft und haben mein Fell stark in Mitleidenschaft gezogen. Es hat mich echt Nerven gekostet, den ganzen Tag dort in Ungewissheit abzusitzen. Aber gegen 18 Uhr kam die erlösende Nachricht: Der Zoll lässt uns ziehen. Erleichtert sind wir  zu unserem Quartier in Orasje abgedüst.

Zum Geschenke-Verteilen war es da aber schon viel zu spät. Aber Morgen werden wir das wohl endlich in Angriff nehmen können.  Früh um acht soll`s losgehen zum Altenheim nach Svilaj. Bis dahin habe ich erstmal Zeit für die Fellpflege. Mein Frauchen in Hallenberg könnte nämlich ganz schön ungemütlich werden, wenn ich so muffig nach Hause komme.

Gute Nacht,
Vučko

Write a comment:

You must be logged in to post a comment.

© 2020 Building ONE World e.V.

folge uns: