PICT1310 Wir hatten ja nicht nur deutsches Programm, sondern auch deutsches Essen versprochen! Unsere Küchenchefin Eva zauberte ein wunderbares Buffe! Dafür hieß es aber den ganzen Morgen in der Küche stehen, dies kochen, dies anbrennen lassen, jenes hin und her bringen und wie das immer so ist.

Brasilien2006Bea 184Dann war Deadline: Denn Nachmittags sollte der Erzbischof von Diamantina, in dessen Wohnzimmer wir sogar schon gestanden haben, als wir in Diamantina waren, kommen um die neue Kapelle einzuweihen. So standen wir alle aufgereiht hinter einander und warteten, und warteten und warteten.

Brasilien2006Bea 189Nicht nur der “normale” Brasilianer ist gern zu spät, der Bischof war auch nicht besser! So sangen wir Emmanuel über Emmanuel aber niemand kam. Eine Stunde etwa später fuhr dann der Bischofswagen vor und sofort standen wir wieder in Reihe und Glied.

Mein persönliches Highlight war als der Bischof mich von Köln wiedererkannte und mir weismachen wollte ich sei ein Brasilianer… verwirrend…

IMG_1055So versprach uns nach der Kirchweihe der Bischof eventuell nach einem Abendtermin noch einmal vorbeizukommen und deutsches Essen zu kosten, denn unser Buffe wurde freilich erstDSC00577 am Abend eröffnet. So fuhr der Bischof wieder und wir präsentierten stolz unser Essen, das allen sehr gut schmeckte! Großes Lob an dich, Eva!

Gegen 10 kam dann noch ein unerwarteter Gast, der Bischof war zurück um deutsches Essen zu kosten,… dummerweise rechnete niemand mehr mit ihm, sodass das meiste Essen schon weg war. Naja wir fanden dann doch noch was und retteten den Abend!

CategoryPalavra Viva
Write a comment:

You must be logged in to post a comment.

© 2020 Building ONE World e.V.

folge uns: