DSC_1042Zerstörte Häuser, viele alte Menschen und der Geruch von verbrannter Kohle in der Luft – das ist Srednja Slatina. Ein kleines Dorf in Nordbosnien. In diesem Jahr hat sich die Bevölkerung wieder erheblich verkleinert, da einige ältere Einwohner verstorben sind. Eine von ihnen ist Anja, der ein BOW-Team einst in einem Sommer-Camp einen Schweinestall gebaut hat. Ihr Schwager Pedro lebt nun alleine, im Moment ist seine Tochter aus Kroatien da, um sich ein wenig um ihn zu kümmern.

DSC_1046

 

Verstorben ist auch eine der beiden Schwestern, die ohne Strom in einem verfallenen Haus leben. Die andere (Foto links) ist fast blind und weiß sich kaum noch zu helfen. Gestern war ihr Ochse aus dem Stall ausgebrochen. Männer aus dem Dorf mussten ihr helfen ihn wieder einzufangen.

 

DSC_1044Deutlich mehr Lebensfreude versprüht das Ehepaar Roza und Drago (Foto rechts). Die beiden wohnen im Erdgeschoss eines halb renovierten Hauses und züchten Schweine und Ziegen für den Eigenbedarf. Für Draco hatte das BOW-Team dieses Jahr einen Akku-Schrauber im Gepäck. “Von so etwas habe ich immer geträumt”, sagte der Heimwerker begeistert, als er sein Paket auspackte.

DSC_1041Viele Spaß im Haus von Roza und Drago hatte auch unser Team-Chef Vucko (Foto links). Er freundete sich mit einem der kleinen Küken an, die das Ehepaar im Moment in seinem Wohnzimmer hält. Am Ofen hat es der Hühner-Nachwuchs kuschelig warm.

 

Viele andere Senioren im Dorf haben Vucko und sein Team gestern mit ihrem Besuch erfreut. Manche hatten schon gewartet: “Ich hatte schon gedacht, ihr kommt dieses Jahr nicht”, sagte Roza zur Begrüßung und freute sich dafür um so mehr. Freude auch bei Ivka (Foto unten): Sie zeigte ihren Rosenkranz, den Vucko ihr im vergangenen Jahr mitgebracht hat. Ein Geschenk, das ihr besonders viel bedeutet.

 

DSC_1043

Write a comment:

You must be logged in to post a comment.

© 2020 Building ONE World e.V.

folge uns: