Nach einem kurzem Besuch beim örtlichen Pfarrer machten wir uns bald auf den Weg, um älteren bedürftigen Menschen Geschenke zu überbringen. Viele Menschen in dieser Gegend konnten ihr ursprüngliches Haus nach dem Krieg nie wieder aufbauen.

Als erstes waren wir bei zwei Schwestern, welche wir seit 2008 jährlich besuchten. Sie leben allein von der eigenen Landwirtschaft und kleinen Spenden einer Ordensschwester. Seit dem Krieg haben sie keinen Strom und kein fließend Wasser. Ihnen überreichten wir einige Lebensmittelpakete und eine kleine Geldspende, damit der Winter nicht ganz so schwer wird.

Als nächstes besuchten wir “alte Freunde”. Während des HandS-Summer Camps 2009 wurden wir von einem Pärchen eingeladen und sie schlachteten zwei Hühner für uns. Sie haben nach dem Krieg ihr Haus komplett selber aufgebaut. Durch kleine Hilfsarbeiten und eigenes Schlachten bestreiten sie ihren Lebensunterhalt. Wir durften etwas von der hausgemachten Wurst probieren und bekamen sogar eine Wurst geschenkt.

Write a comment:

You must be logged in to post a comment.

© 2020 Building ONE World e.V.

folge uns: